Versandbedingungen

Bestellungen bis 10 Kg    € 13,90

Bestellungen über 10 Kg  € 20,90

Wir liefern innerhalb von 24 Stunden nach Eingang des Rechnungsbetrages..

Lieferbedingungen:

5. Lieferzeit, Lieferung und Gefahrenübergang

5.1. Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich. Angegebene Lieferzeiten beginnen mit dem Datum der Auftragsbestätigung, jedoch nicht vor Eingang einer etwa vereinbarten Anzahlung.

5.2. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu Ihrem Ablauf der Liefergegenstand von Olaf Niemeier versandt oder die Versandbereitschaft dem Kunden per E-Mail angezeigt ist.

5.3. Wird die von Olaf Niemeier geschuldete Lieferung durch unvorhersehbare unverschuldete Umstände verzögert (Arbeitskämpfe, Betriebsstörung, Transporthindernisse, behördliche Maßnahmen, jeweils auch bei Vorlieferern), so ist Olaf Niemeier berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten oder nach Wahl die Lieferung um die Dauer der Verzögerung hinauszuschieben. Bei Überschreitung der ursprünglich vereinbarten Lieferzeit aus derartigen Gründen um mehr als sechs Wochen nach dem Datum der Auftragsbestätigung, ist auch der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

5.4. Die Lieferungen erfolgen grundsätzlich ab Sitz von Olaf Niemeier. Die Gefahr des Untergangs oder der Beschädigung der Vertragsgegenstände geht in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in welchem Olaf Niemeier die Vertragsgegenstände an einen Spediteur oder Frachtführer übergeben hat, spätestens jedoch mit Verlassen des Hauses; dies gilt auch dann, wenn Olaf Niemeier auf Wunsch des Kunden durch einen Spediteur oder durch eigenes Personal die Anlieferung der Vertragsgegenstände beim Kunden übernommen hat. Ist die Ware versandbereit und verzögert sich die Versendung oder die Abnahme aus Gründen, die Olaf Niemeier nicht zu vertreten hat, so geht die Gefahr mit Meldung der Versandbereitschaft auf den Kunden über. Bei Beförderung durch eigenes Personal haftet Olaf Niemeier nur durch grobes Verschulden ihrer Mitarbeiter.

5.5. Teillieferungen sind zulässig.